Wir sind stolz, ein Top-Lehrbetrieb zu sein!

Die Gartenbau Rhodo AG hat es geschafft und wurde in die Gilde der Top Ausbildungsbetriebe aufgenommen

TOP-Ausbildungsbetrieb (TAB) ist ein nationales Unterstützungs- und Auszeichnungssystem, das zur Attraktivität der gewerblichen Berufe beiträgt. TAB unterstützt Betriebe dabei, ihre Ausbildungsqualität zu erhöhen und zeichnet mit einem Label branchenübergreifend Unternehmen aus, die sich besonders intensiv bei der Ausbildung von jungen Menschen engagieren.

Viel Ehre und viel Verantwortung, die wir natürlich ernst nehmen. Wir freuen uns, dass wir unsere Lernenden auf dem Weg ins Berufsleben mit der Unterstützung von TAB noch besser unterstützen und motivieren werden!


Winterschnitt vom Fachmann


Die Gartenbau Rhodo AG erledigt Ihren Winterschnitt punktgenau nach Ihren Wünschen, sammelt das ganze Schnittgut ein, führt es ab und häckselt sowie kompostiert das gesamte Material im firmeneigenen Depot.

natürlich..!

 

 


Kundenanlass im Youcinema in Oftringen



Bond hat die Welt gerettet!

...und wir verbrachten seit langem wieder ein Bad in der Menge!

Zahlreiche unserer Kunden und Geschäftspartner sind unserer Einladung ins Youcinema gefolgt. Lange haben wir darauf gewartet; das Wiedersehen mit vielen Menschen, die wir lange vermisst haben, die guten Gespräche bei einem Glas Wein und natürlich Action, Spannung und Abenteuer rund um den aktuellen Bond-Film! Es war toll! Vielen Dank, dass Ihr dabei wart!


Die Gipsergeschäft Bär AG gehört ab Januar 2022 zur Hallwyler Gruppe

Schauen gemeinsam in die Zukunft;

Die Belegschaft der Gipsergeschäft Bär AG, mit René und Sandra Bär sowie Ruth Wetter-Bär (links) und Reto G. Müller sowie Reto Bär, als Vertreter der Hallwyler Guppe (rechts).

 

Nachfolgeregelung und Arbeitsplätze sichern

Die Gipsergeschäft Bär AG besteht seit 1926 und beschäftigt rund 20 Mitarbeitende.

Als Mann der dritten Generation führte René Bär das Unternehmen erfolgreich in die Gegenwart. Der mittlerweile 62jährige René Bär suchte nach einer bestmöglichen Nachfolgelösung für sein erfolgreiches Familienunternehmen. Mit der Integration der Gipsergeschäft Bär AG in die Hallwyler Gruppe hat er eine nachhaltige Lösung gefunden.

Die Gipsergeschäft Bär AG wird als selbständige Unternehmung innerhalb der Hallwyler Gruppe auftreten. Für die Mitarbeitenden und die Kunden bleibt alles unverändert. René Bär engagiert sich in den kommenden Jahren weiterhin als Geschäftsführer und der Sitz der Unternehmung bleibt, wie bisher, in Zofingen.

Bär baut mit neuen Technologien und Fingerspitzengefühl

Gipserarbeiten bestimmen den Charakter eines Raumes und sind damit verantwortlich für Lebensqualität und unser Wohlbefinden. Ein Spezialgebiet der Gipsergeschäft Bär AG ist der Lehmbau. Die Restauration von historischen Gebäuden ist eine weitere Kompetenz, welche die Mitarbeitenden des Traditionsbetriebs mit Sorgfalt und Fachwissen ausführen. Mit viel Erfahrung und Leidenschaft ist die Gipsergeschäft Bär AG ein überzeugender Partner für kleine und grössere Kundenarbeiten.

Herzlich willkommen in unserer Firmengruppe, liebes Bär-Team!


Besichtigung Kieswerk Gunzgen an der Kadersitzung der Hallwyler-Gruppe

Wir erinnern uns gut an die Erweiterung des Kieswerks Gunzgen, welche die Gebr. Hallwyler AG ab Januar 2019 gebaut hat. Das Innere des inzwischen bezogenen Neubaus durften wir anlässlich unserer Kadersitzung vom 9. September besichtigen.

Spannend war die ausgeklügelte Waschanlage, welche aus Aushubmaterial oder Humus die Rohstoffe gewinnt, welche zur Betonverarbeitung weiterverwendet werden können. Sand, Kies und kleinere Steine (grössere werden in der Anlage gebrochen) werden sortiert und von ungewollten Komponenten wie Eisenabfall oder leichten Steinen befreit.

Herzlichen Dank für den spannenden Rundgang, der uns sehr beeindruckt hat. Die Stärkung nach dem Rundgang haben wir sehr geschätzt!

 


Für die Verwirklichung Ihrer Garten-Träume - stark, kompakt und wendig!

Einen neuen, starken und wendigen Helfer für die Realisierung Ihrer Garten-Träume haben wir im neuen 1,7 Tonnen Bagger Kubota U17! Mit ihm können Umänderungen vor Ort punktuell realisiert werden!


Biodiversität beginnt bei der Gestaltung!

Biodiversität beginnt bei der Gestaltung. 

Wildblumenwiesen und Ruderalflächen

benötigen keine Bewässerung, keine Nährstoffzugaben und keinen künstlichen Pflanzenschutz.

Die Wildblumenwiese blüht schon im zweiten Jahr nach der Aussaat in voller Farbenpracht. Die Ruderalfläche wird mit Natursteinen und Totholz gestaltet. Wer möchte, kann sie mit Wildstauden ergänzen. Nach einiger Zeit können Wildbienen, Eidechsen und Heuschrecken beobachtet werden.

 


Naturgarten erleben..!



„Früher hatten wir hauptsächlich Raben und Elstern in unserem Garten und heute weckt uns Vogelgezwitscher! – Aber es hat Zeit gebraucht!“ Eine Kundin der Gartenbau Rhodo AG zieht Bilanz über die konsequente Umsetzung des Biodiversitätsgedankens in ihrem Garten.

Bienen summen an diesem heissen Nachmittag im Juni und wir sehen Schmetterlinge tanzen! Der intensive Duft des Gartens nach Rosen, Lavendel und einer gerade gemähten Blumenwiese wird durch die Wärme und die Sonneneinstrahlung noch verstärkt.

Wir sind stolz auf das lobende Zeugnis, das die Gartenbesitzerin unserem Team ausstellt. Der Garten selber spricht für sich. Er ist ein kleines Juwel! 


Hochbeete haben viele Gesichter!

Stahl ist langlebig und setzt in Ihrem Garten besondere Akzente. Ob als Hochbeet oder anstelle einer Gartenmauer, die Möglichkeiten sind vielseitig und verleihen Ihrem Garten Struktur.

Das Hochbeet in Holz passt sogar auf eine Terrasse.

Fragen Sie uns..


Unser Tipp der Woche...



Die meisten Pflanzen erfrieren nicht im Winter – sie verdursten! Denn viele Hobby-Gärtner und -Gärtnerinnen vergessen bei der kalten Jahreszeit zu giessen. Temperaturen von über 0 °C sollte man nutzen, um Topfpflanzen zu wässern.